Kurzfilm The Shaman

Kurzfilm „The Shaman“: Vom Geist in der Maschine (Video)

Was unterscheidet Magie und Wissenschaft? Um diese Frage drehte sich der Artikel vom vergangenen Montag. Im beeindruckend produzierten Kurzfilm The Shaman verschmelzen Magie und Technik auf einer anderen Bewusstseinsebene, als ein Schamane auszieht, einen Maschinengeist zu brechen.

Im Jahr 2204 befindet sich die Erde im 73. Jahr eines erbitterten globalen Kriegs zwischen der Weißen Föderation und der Atlantischen Allianz. Monströse „Schlachtkolosse“ reiben alleine ganze Armeen auf. Doch vor kurzem hat die Menschheit den Schamanismus wiederentdeckt und dessen Nutzen auf dem Schlachtfeld erkannt. Die Verteidigung gegen einen Koloss wird zum Psychoduell (bei Bedarf deutsche Untertitel mit dem Button „CC“ zuschalten):

Regisseur Marco Kalantari macht sich für das Konzept seiner Welt die Vorstellung des Schamanismus zunutze, dass allen Dingen eine Seele innewohnt – warum nicht auch Maschinen? Konsequent denkt er das Prinzip weiter: Wenn Schamanen die Mittler zwischen den Welten sind, könnten sie auch Maschinengeister beeinflussen. Das Ergebnis ist faszinierend. Doch auch die anderen Details des Settings können sich sehen lassen: In Waffen, Kleidung und Technologie blitzen spannende Einfälle auf, auch wenn Anleihen an Terminator oder Matrix offensichtlich sind. Es wäre schön, in Zukunft noch mehr der von Welt aus The Shaman zu sehen.

Mehr Informationen zum Film gibt es auf der Website von Marco Kalantari.


Titelbild: Still aus „The Shaman“, (c) Marco Kalantari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.