Schlagwort-Archive: Grundlagen

Weltenbau Sprache

Über die Rolle der Sprache in fantastischer Literatur

Die Erfindung von Sprachen ist Teil des Weltenbau-Handwerks. Doch wer in die erfundene Welt eintauchen soll, steht erst einmal vor einer steilen Lernkurve: Kein Leser spricht plötzlich fließend Zwergisch oder Globbuk. Autor Jens-Michael Volckmann steigt in diesem Essay tief in den scheinbaren Widerspruch von Verständlichkeit und atmosphärischer Tiefe ein – und erklärt, wie man Frust beim Leser umschiffen kann.
Weiterlesen

fiktive götter monotheismus

Grundlagen für fiktive Religionen – Teil 2: Monotheismus

„Am Anfang war…“ – ja, was war eigentlich am Anfang? Auch fiktive Kulturen wollen diese Frage beantwortet wissen. Religion und Kosmologie sind wichtige Baustellen in einem Weltenbauprojekt. In einer Reihe beleuchtet Weltenbau Wissen verschiedene Wege, Schöpfer zu erschaffen und Götterglaube zu gestalten. Nach Teil 1 über Polytheimus folgen Religionen, die nur einen Gott kennen. Weiterlesen

Weltenbau Fragenkatalog Technologie Magie

Der Weltenbau Fragenkatalog VI: Technologie und Magie

Ein wesentlicher Teil der Science-Fiction dreht sich um die Spekulation über Technik. Fantasy hingegen kommt fast nie ohne Magie aus. Manchmal verschmelzen Technologie und Magie, manchmal sind sie Rivalen. Doch beide machen in der Fantastik Fantastisches möglich, ihre Funktionen ähneln sich nicht selten. Daher widmet sich der sechste und letzte Teil des Weltenbau Fragenkatalogs beidem. Weiterlesen

Sprache erfinden Conlang Kunstsprache

Kunstsprachen: Eine Einführung (Video)

Je detaillierter eine Welt, desto besser. Eine der Königsdisziplinen: Die Erfindung eigener Sprachen für die fremden Völker, die sich dort tummeln. Besonders bekannte Kunstsprachen oder „Conlangs“ (constructed + languages) sind Elbisch und Klingonisch, aber inzwischen bekommen viele Fantasy- und Science-Fiction-Kulturen einen eigenen Wortschatz spendiert. Ab wann wird aus einem Haufen Vokabeln eigentlich eine „richtige“ Sprache? Der Linguist John McWorther hat die wichtigsten Eigenschaften in einem knackigen Video für TED-Ed zusammengefasst. Weiterlesen

Weltenbau Fragenkatalog Gesellschaft Religion

Der Weltenbau Fragenkatalog V: Gesellschaft und Religion

Das Herz jedes fiktiven Universums sind seine Bewohner: Wenn sie in einem glaubwürdigen Alltag eingebettet sind, wachsen uns Charaktere ans Herz und ihre Welt wird glaubwürdig. Doch verglichen mit der unermesslichen Vielfalt von Menschen und Kulturen  auf unserer Erde wird die Konstruktion einer fiktiven Gesellschaft schnell zum Mammutprojekt. Der fünfte Teil des Weltenbau Fragenkatalogs versucht, alle wesentlichen Aspekte rund um Gesellschaftsstruktur und – weil sie eine wesentliche Rolle in fast allen Gesellschaften spielt – Religion anzureißen.

Weiterlesen

Weltenbau Fragenkatalog Kulturen Geschichte Zivilisationen

Der Weltenbau Fragenkatalog IV: Kulturen und Geschichte

Fantasy und Science-Fiction sind voller Klischees, das trifft selbst auf Kulturen und Zivilisationen zu. Fiktive Universen stecken voller Wiederholungen, sie reichen von der zerfallenen antiken Hochzivilisaton mit Anleihen bei Römern und Griechen bis zur uralten, technologisch uneinholbar überlegenenen und mysteriöserweise verschollenen Alienkultur. Es lohnt sich, den wichtigsten Stationen der Geschichte einer Welt einige Gedanken zu widmen, bevor es an die Details von Technologien, Religionen, Wirtschaftssystemen und politischem Geplänkel geht, denn so lassen sich Klischees besser umschiffen. Weiterlesen

Weltenbau Fragenkatalog Ökologie Biologie

Der Weltenbau Fragenkatalog III: Ökologie und Biologie

Im dritten Teil des Weltenbau Fragenkatalogs kommt Leben in die Welt: Aus den geografischen und klimatischen Gegebenheiten ergeben sich Habitate, die bevölkert werden wollen. Dabei wird ein Weltenbauprojekt schnell komplizierter als beabsichtigt, denn der Artenreichtum der Erde ist so gewaltig, dass kein Schöpfer einer fiktiven Welt dem jemals gleichkommen könnte. Es lohnt sich, einige Grundüberlegungen zu treffen, bevor neues Leben erstmals kreucht und fleucht. Weiterlesen